Der Christbaum in der Brandung…

Untrügliches Zeichen für weihnächtliche Zeiten: Jedes Jahr kündet eine riesige Tanne, vollbepackt mit Lampen und glänzenden Kugeln die Adventszeit an. Umtost vom hektischen Verkehr direkt vor der Luzerner Hofkirche steht die Migros-Weihnachtstanne wie ein Fels in der Brandung. Hier einige Fotos der vorweihnächtlichen Stimmung in der Luzerner Altstadt. „Der Christbaum in der Brandung…“ weiterlesen

Advertisements

Jubiläums-Wiehnachtsmärt Hochdorf

Hochdorf feierte am letzten Wochenende die 25. Ausgabe ihres Weihnachtsmarktes. Der Wiehnachtsmärt Hochdorf lockt inzwischen Tausende in der Hauptort des Luzerner Seetals. Gegen die bissige Kälte halfen die wärmenden Feuer und der natürlich der obligate Glühwein. „Jubiläums-Wiehnachtsmärt Hochdorf“ weiterlesen

Doris Vetsch-Gerber: Präzision und Perfektion mit 84 Jahren…

Besuch im Kloster Muri: im stimmungsvollen Ambiente des Festsaals Kloster Muri bieten Künstlerinnen und Künstler Advents- und Weihnachtsartikel an. Und mitten im Saal, umrahmt von feinen und feinsten Porzellanmalereien strahlte Doris Vetsch-Gerber, eine Koryphäe der Porzellanmalerei. Seit ihrer Jugend beschäftigt sich die attraktive Grande Dame mit der Porzellanmalerei und auch mit 84 Jahren besitzt sie eine unglaubliche Sehkraft, absolute Konzentration und zitterfreie Hände. Ohne Lupe schafft Doris Vetsch-Gerber klitzekleine Kunstwerke, die ich ohne Lesehilfe nicht mal zu erkennen vermag. Und noch immer brennt in ihren Augen das Feuer und die Leidenschaft für die Porzellankunst. Eine geradezu adventliche Begegnung im Barocksaal des Klosters… „Doris Vetsch-Gerber: Präzision und Perfektion mit 84 Jahren…“ weiterlesen

Hilfe – der Wald brennt!

Ich sass heute den ganzen Tag im dichten Nebel. Webcamrecherchen meldeten tagsüber auch auf dem Lindenberg sonnenloses Deprowetter. Kurz vor Sonnenuntergang wollten wir nochmals auf den Berg: Spaziergang mit dem im Gegensatz zu mir absolut kälteresistenten Sennenhund Balou. Und welch Überraschung im Sulzer Wald: Nebelfrei, stahlblauer Himmel, ein oranger Feuerball am Horizont und ein brennender Wald bei satten -8Grad! Grund genug, Kamera, Stativ und Pixelstick mitzuschleppen. Nach genau 2 Pixselstickereien war aber Schluss: Batterien down und ich zu zittrig für den Batterienwechsel. Gerade noch genügend Akku, um zu dokumentieren, wie nach Sonnenuntergang die Schneemänner zum Tanz aufspielen und die Abendruhe geniessen… „Hilfe – der Wald brennt!“ weiterlesen

Irrlichter im Schneegarten

Garden Lightning: LightPainiting-Versuche bei winterlicher Kälte in unserem Garten. Lichtmalereien mit Pixelstick und Taschenlampe (mit Farbfolien). Minutenlange Mehrfachbelichtungen bis der Pixelstick und ich unsere unsere Akkus in der Kälte geleert hatten, was dann allerdings den feurigen Fotos nicht anzusehen ist… „Irrlichter im Schneegarten“ weiterlesen

AUF EIN FARBENPRÄCHTIGES NEUES JAHR!

Draussen tanzen die verspäteten Weihnachtsflocken, die Katzen kuscheln sich ins warme Hundebett, nur Sennenhund Balou (https://swissbalou.wordpress.com/) pflügt in dunkler Nacht durch sein allererstes Schneeerlebnis und auch unsere Alpakas geniessen mit Balou das langersehnte Weiss. Auch wenn der Blick nach draussen weihnächtliche Gefühle reaktiviert, die Feiertage sind leider schon wieder vorbei, das Neue Jahr startet unbarmherzig nach geruhsamen und fröhlichen Festtagen.

Ich wünsche Euch Allen viel Freude, Erfolg und viele schöne Erlebnisse im Neuen Jahr und, auch wenn der erste Arbeitsweg im Neuen Jahr von Ueberraschungen und evtl. auch schneebedingten Verspätungen geprägt sein wird, wünsche ich Euch einen flockig-locker-luftigen Start in die erste Arbeitswoche 2017!

Die Lightpainting-Fotos entstanden am 28. Dezember 2016 in der Badi Gelfingen am romantischen Baldeggersee. Blick Richtung Pilatusmassiv.

„AUF EIN FARBENPRÄCHTIGES NEUES JAHR!“ weiterlesen

Pixelstickereien bei Minusgraden

Engelsfreude oder Gruselgeschichten? Lichtmalversuche mit dem Pixelstick bei Minusgraden auf dem Heimweg: das Schloss Heidegg im Nebel. So gruselig, wie romantisch. Mir und der Kamera war’s nach kurzer Zeit zu kalt, Berner Sennenhund Balou hingegen fand’s total inspirierend, temperaturmässig optimal und einfach mega… „Pixelstickereien bei Minusgraden“ weiterlesen