„Forstmaschinen“ mit Jöö-Faktor

Auch wenn heute moderne Forstmaschinen, sogenannte Vollernter oder Harvester, unsere Wälder beleben und ausgewachsene Tannen innert Minuten fällen, entasten und in jede gewünschte Grösse zerlegen – Es gibt sie noch, die tierischen „Forstmaschinen“: Diese animalischen Harvester heissen Ares , Emilio oder Gulliver und „rücken“ ganze Baumstämme mit einer einzigen PS mühelos aus dichten Wäldern. Die „Freunde schwerer Zugpferde Schweiz“ trafen sich am Sonntag erstmals auf dem Horben (Beinwil/Freiamt/AG) zu einem Holzrücke-Wettbewerb. Bei traumhaftem Herbstwetter wurden die Organisatoren regelrecht überrant von Besuchern aller Altersgruppen, ein veritables Pferde- und Ponyfest quasi direkt vor unserer Haustür. „„Forstmaschinen“ mit Jöö-Faktor“ weiterlesen

Miss Horba 2017

Alle 10 Jahre veranstalten die Aargauer Braunviehzüchter eine kantonale Braunviehausstellung auf der Alp Horben hoch über Beinwil/Freiamt. Über 200 Kühe, Rinder und Kälber wurden gehätschelt, gestylt, geföhnt und voller Stolz vorgeführt. Nebst der traumhaften Fernsicht über Zug, Schwyz, Aargau und Zürich, weiten, saftigen Weiden lockten ein Streichelzoo, diverse Verkaufsstände und eine leistungsfähige Festwirtschaft Besucher aus dem Seetal und dem Freiamt an. Höhepunkt und Abschluss war die Wahl der Miss Horba 2017. „Miss Horba 2017“ weiterlesen

Fischers Fritz fischt kleine Fische…

Klein aber fein – das gilt mit Sicherheit für den Fischer-Nachwuchs, der am Freundschaftsfischen des Sportfischereivereins Baldeggersee in der Badi Baldegg/LU den Angelsport kennenlernen durfte. Auch wenn bloss faustgrosse Minifische am Haken zappelten, Freude und Stolz waren ungleich grösser… „Fischers Fritz fischt kleine Fische…“ weiterlesen

Herbst im Seetal: Obst und Vieh…

Auf Spaziergängen oder Velotouren durch das Seetal fallen sie sofort auf: Hochstammbäume sind Obstbäume, bei denen die ersten Äste erst in 1.60 Meter Höhe beginnen (bei Steinobst in 1.20 m) und grosse Rundkronen bilden.Sie umgeben als Obstgärten Höfe und Dörfer, säumen als Alleen Strassen und Wege oder sind als Streuobstwiesen locker über die Landschaft verteilt. Hochstamm-Obstgärten haben im Seetal eine lange Tradition und gestalten rund um den Baldegger- und Hallwilersee eine attraktive Landschaft. Mit viel Hingabe pflegen die Landwirte rund 56’000 Hochstammbäume im Luzerner Seetal und weitere 20’000 im Aargauer Seetal. Hochstamm-Obstgärten bieten Lebensraum für unzählige Vögel, Kleintiere, Bienen und weitere Insekten. Der Herbst ist aber auch die Zeit der grossen Viehherden. Zurück von den Sommeralpen dominieren sie augenfällig die Seetal-Landschaft, bevor sie in der kalten Jahreszeit monatelang in ihren Ställen verschwinden. „Herbst im Seetal: Obst und Vieh…“ weiterlesen

Wandeler Patrick, der Hühnerflüsterer

Wandeler Patrick, Herr über rund 11’000 Hühner und einige Hähne. Quasi der Super-Hahn im Hühnerhaus. Fast schon paradiesische Verhältnisse geniessen Patrick’s Hühner vom Waldihof in Gunzwil, am Blosenberg direkt unterhalb dem Sendeturm, dem Wahrzeichen von Radio Beromünster. Grosse Ställe, ein luftiger Wintergarten, Dutzende schattenspendende Bäume, Sandhäuser zur Körperpflege und viel, viel grüne Weiden, die sich die Eierlieferanten mit einigen Schafen teilen. Auch nach Jahrzehnten kann Patrick seinen Hühnern stundenlang zuschauen und erfreut sich ob des regen sozialen Lebens im Hühnerhof. Ach ja: wer möchte, kann die Eier dieser glücklichen Hühner in jeder Filiale der Migros Luzern posten (Aus der Region – Für die Region)… „Wandeler Patrick, der Hühnerflüsterer“ weiterlesen

Endlich Sommer – Alpakas geschoren

Unsere Alpakas tragen seit heute Kurzhaarfrisur – der Sommer beginnt endlich! Franz Kottmann (Lama-Trekking Seetal und Emmi-Profi) befreite heute Morgen unsere beiden Alpaka-Hengste Cruzero (braun) und Cayo (weiss) von ihrer schweren Winterkleid. Aus den bärig-wolligen „Dickhäutern“ wurden wieder gertenschlanke „Rehlein“. Der nasskalte Frühling sorgte dafür, dass die beiden Alpis erst so spät geschoren wurden und nun das Leben wieder viel intensiver spüren. Welcome summertime! „Endlich Sommer – Alpakas geschoren“ weiterlesen

Auffahrt 2016: Ritt in den Frühling

Um 05.00h starten die Pilger zu Fuss oder hoch zu Ross vor der Pfarrkirche Hitzkirch Richtung Ermensee. Um 07.30h pausiert die ganze Prozession bei einem Feldgottesdienst in Aesch, um dann 10.15h bergan Richtung Müswangen (Lindenberg) zu steigen. Nach einem Mittagshalt und einer Pferdesegnung vor der renovierten Pfarrkirche Müswangen zieht der Tross vor prächtigem Bergpanorama auf dem Lindenberg weiter nach Sulz, runter am Schloss Heidegg vorbei nach Gelfingen, um dann 14.20h müde, aber glücklihc wieder in Hitzkirch zu landen. Auf der Strecke laden an diversen Orten Maibäume und -Tore zu einer kurzen Andacht. „Auffahrt 2016: Ritt in den Frühling“ weiterlesen